«

»

In eigener Sache

All jenen, die dankenswerterweise immer mal wieder in Geßtbuck oder Kommentar neues Geschreibsel anmahnen (und ja, das mit dem dankenswerterweise ist ernst gemeint, es ist nämlich schön, vermißt zu werden, ehrlich) sei mal der Blick nach da rechts am Rand ans Herz gelegt: ich wette, daß die wenigsten von Euch von den dort in acht Kategorien verlinkten über 250 Artikeln aus neun Jahren (ohgottogott, so lange mach ich den Scheiß schon?) auch nur ein Zehntel gelesen haben. Und ja, ich geb zu, viele davon sind scheiße. Aber, auch wenn ich’s selber sage: manche sind auch wirklich ziemlich gut, ganz ganz ehrlich.

Viel Spaß damit und guten Rutsch wünscht
Euer Dieter Schlabonski.

3 Kommentare

  1. Peter Koslowski

    Ja nu Dieter, dann stell doch mal n Voting auf, welches dein
    bester Artikel war!

  2. Phil

    Ja, das wär was – Nein, eigentlich ist es ja egal.

  3. Mainbug aus dem Nest neben dem Serverraum

    Moin Dieter!

    Nur ein Zehntel? Nein, so kannst Du nicht denken. Ich schrieb es Dir schonmal am 06.11.06. Ich habe wirklich einen Sonntag verballert.
    Und das sollten alle anderen, die hier rumlurken, auch tun!
    Jawoll, einen Sonntag verballern und die Alte maulen lassen, genau, das Ding mit der Handgranate in die Küche.

    Mein persönlicher Favorit ist immer noch http://www.schlabonski.de/programmierer.html. Ja ich stehe dazu, ich bin ein dicker Admin.

    Mach weiter, Dieter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>