«

»

Sie schrödert

Und immer wenn man denkt, blöder gehts nicht mehr, kommt von irgendwo ein Ami her. Diesmal ist es eine Ami, die rumnervt: Hillary Clinton. Die einfach nicht einsehen will, daß sie die Präsidentschaftswahlen … Präsidentschaftskandidatenwahlen … nee, moment, gleich habbichs … Präsidentschaftskandidatenvorwahlen verloren hat. Nein, da schrödert die Alte weiter herum, als würden sich dann demnächst spontan mindestens 120% der noch zu befragenden Wähler für sie entscheiden. Jaa, nee, is klar.

Wobei ich schon ansich dieses merkwürdige Ritual der Vorwahlen nicht so recht verstehe. Warum fragt man nicht einfach jeden der Kandidaten, was er an Bestechungsgeldern für die sog. „Super-Delegierten“ springen zu lassen vermag, und rechnet dann den Sieger einfach aus? Dieser Rummel, den da eine Partei veranstaltet, um ihren Kandidaten zu küren, geht ja sogar mir auf die Nüsse. Vielleicht ist das ja auch eine der Ursachen für der Amis legendäre Wahlfaulheit? So nach dem Motto, wenn dann endlich mal wirklich der Präsident gewählt werden soll, kann keiner mehr die Hackfressen sehen und macht lieber einen netten Grillabend, statt ins Wahllokal zu tapern? Vorstellen könnt ich mir das.

Naja. Egal. So wie ich die Amis kenne, wählen die eh weder einen Farbigen noch eine Frau zum Präsidenten. Und ergo bleibt auch diesmal dann wohl wieder alles beim Alten, bis auf ein paar Namen.

Alles andere würde jedenfalls überraschen:
  Euren Dieter Schlabonski.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>