«

»

Pinguinkegeln

Mal wieder so eine Geschichte, die ich irgendwo las und nicht mehr weiß wo:

Pinguine (also die Viecher, nicht die Linux-Maskottchen) sind wohl vom Anblick von Flugzeugen äußerst fasziniert. Daraus ergab sich dann folgende vielleicht ein bißchen gemeine, im Ganzen aber doch einigermaßen harmlose Freizeitbeschäftigung antarktischer Kleinflugzeugpiloten:

Zunächst fliegt man gaaanz langsam knapp jenseits der Küstenlinie von rechts nach links an einer Pinguinkolonie vorbei. 10.000 Pinguine drehen gaaanz langsam den Kopf von rechts nach links: Boooooah, kuck ma, ’n Fluchzeuch. Außer Sichtweite dreht man um und fliegt zurück. 10.000 Pinguine drehen gaaanz langsam den Kopf von links nach rechts: Boooooah, kuck ma, noch’n Fluchzeuch. Sodann fliegt man weit aufs Meer raus und dann von See her direkt auf die Pinguinkolonie zu (und über sie hinweg). 10.000 Pinguine legen gaaanz langsam den Kopf in den Nacken: Boooooah, kuck ma, ’n Fluuuuu…huch! und fallen gaaaanz langsam auf den Rücken. :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>