«

»

Unerwartet Mobil Trotz Schuldenberg

So ändern sich die Zeiten. Nachdem ich noch letztes Jahr klagte, den UMTS-Kram nicht ans Laufen gebracht zu haben, steht hier nun seit zwei Wochen ein feines kleines Samsung-Netbook mit eingebautem UMTS rum und funktioniert einfach. Außerdem rechnet es meine Antikrechnersammlung locker an die Wand und verbraucht dabei vermutlich weniger Strom als meine Schreibtischlampe, hat (mit UMTS-Vertrag) weniger gekostet als mein No-Name-Scanner, läuft locker fünf bis sechs Stunden ohne Steckdose und wiegt weniger als meine alte Tastatur.

Fortschritt ist doch nicht immer schlecht.

Nur meistens, um die geneigte Leserschaft zu beruhigen, eh noch wer meint, ich hätte Kreide gefressen. ;-)

1 Kommentar

  1. René

    *g*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>