«

»

Knapp vorbei ist auch daneben

Szenerie: Büro des SPD-Ortsverbands Greven, 2007. „Wir müssen ins Internet!“, so schallt es durch die Räume. Und ein Praktikant bekommt den Auftrag: „Ja, wir haben hier schon mal so ein Temmpläit-Dings daungelohdet, das kannst Du mal editieren. Oder wie das heißt. Da steht jetzt überall Musterstadt, da machste Greven von, klar?“ Ja nee, is klar. Ganz geschafft hat das der Praktikant zwar nicht, vermutlich mußte er zuviel Kaffee kochen, aber den Rest kann ja auch der Fuzzi von unserer Werbeagentur erledigen, wo ist der eigentlich, Fräulein Suhrbier? „Der wartet in Ihrem Büro, Chef.“ Ah ja. Sehnse, ich hab Ihnen die Dateien schomma auf diesen USB-Schtick hier kopieren lassen, machense da mal was von. Aber son richtig professioneller Auftritt muß das werden!

Eine Woche später: „So, Ihre Seite ist im Web.“ Wow, das ging ja fix, tja, es lohnt sich ja immer, mit Profis zu arbeiten, was? Ha! Moment, ich muß nur eben mein Internetprogramm starten, welches von diesen Bildchen muß ich da nochmal doppelklicken? Ach ja, das mit dem „e“, richtig. Dann sagen sie mal die Adresse?

„Ha Teh Teh Peh Doppelpunkt Schräger Schräger Weh Weh Weh Punkt Ess Peh Deh Minus Musterstadt Punkt Deh Eh.“

„Moment, wie war das? SPD … was?“

„Musterstadt.“

„…“

„Das stand da doch überall auf der Webseite, die Sie mir kopiert haben.“

Wir verabschieden uns an dieser Stelle aus der Live-Übertragung, bevor wir noch von einem fliegenden Bürostuhl unglücklich am Kopf getroffen werden. Und ja, natürlich ist das obige frei erfunden. Aber sehr viel anders kann es eigentlich kaum gelaufen sein; Theorien, spd-musterstadt.de sei ein Angebot an andere Ortsvereine, das Template auch zu nutzen, oder eine Demo oder was weiß ich, erscheinen mir angesichts dessen (fehlender) Qualität und der Tatsache, daß dort stellenweise doch auch „Greven“ steht statt „Musterstadt“, ehrlich gesagt unrealistischer.

Immerhin haben sie es gemerkt: spd-greven.de gibt’s auch.

Gefunden in Fefes Blog.

4 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. René

    Tja… aber http://www.spd-musterstadt.de/ gibt es anscheinend nicht (mehr?)… insofern ist der Witzeffekt an dieser Stelle natürlich nicht soo groß. ;o)

    Grüße

    René

  2. Dieter Schlabonski

    Wow, das ging ja fix. Vorhin gab’s das noch.

    Aber im Google-Cache ist die Seite noch.

  3. Axel Beckert

    Doch, doch, http://www.spd-musterstadt.de gibt es durchaus noch. Die Webseite besteht allerdings aus nicht viel mehr als einem Frame, der auf http://vu2345.shop-design4you.com/ zeigt. Und _das_ gibt’s nimmer.

    Im Titel der Frame-Seite steht sogar noch „http://spd-musterstadt.de SPD-Unterbezirk Musterstadt“

  4. Dieter Schlabonski

    Hihi, sogar zum Websites-Löschen sind sie zu blöd.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>