Monatliches Archiv: April 2010

Ein Vorwurf mit Echo

Wie manch einer vielleicht mitgekriegt haben wird, sind Adobe und Apple gerade mächtig auf dem verbalen Kriegspfad. Anlaß ist Apples Verzicht auf die Unterstützung von Fläsch im Eifon und damit auch jetzt im Eipott Eipätt, dem ausführlich gehypten Surftablett mit Tatschskriehn, von dem Apple hofft, es möge genau wie das Eifon ein Riesenhit werden. Daß …

Weiter lesen »

Mach deutsch die Scheiße

Auf die besten Ideen kommen immer die anderen. Sei’s drum:

tschlannd.png

Sehr nette Aktion: Aus Anlaß der Fußball-Weltmeisterschaft und des damit verbundenen Fahnentaumels sollen auch die Ausscheidungen des besten Freundes des Menschen nicht undekoriert verbleiben, weshalb sie mit kleinen Fähnchen geschmückt werden. Eine Idee nach meinem Geschmack, ich bin ja …

Weiter lesen »

Zeichen der Toleranz

War ja klar. Da sagt mal ein Politiker etwas Vernünftiges, prompt wird er (oder in diesem Falle halt sie) zurückgepfiffen und muß sich entschuldigen. Diesmal traf es Aygül Özkan, designierte niedersächsische Sozialministerin. Die hatte die begrüßenswerte Chuzpe, zu fordern, alle religiösen Symbole aus den Schulen zu verbannen, auch Kopftücher (komisch, dafür gab es keine Prügel) …

Weiter lesen »

„Wenn der nicht so einen Scheiß reden würde …“

Das Portemonnaie zu verlieren, ist ansich ja eine eher unangenehme Sache. Von verlorenem Geld und gewonnenen Kosten bei der Wiederbeschaffung der diversen Karten und Papiere mal ganz abgesehen verliert man auch Notizen, Erinnerungsstücke, Quittungen und ähnliches Gerödel, das man erst vermißt, wenn es weg ist. (Und nimmt sich wie jedesmal auch jetzt wieder vor, sowas …

Weiter lesen »

Och menno

Da kommen schon mal so günstige Umstände zusammen: Flugverbot für alle über Europa, die Kanzlerin sitzt in Italien fest, und die Die Bahn schafft es, in voller Fahrt eine Tür zu verlieren. Und dann? Dann fährt die nicht mit dem Zug. Das hätte doch jetzt wirklich mal klappen können. Naja, irgendwann wird sie ja wieder …

Weiter lesen »

Feinstaub ist gut für die Umwelt

Irgendwie war das ja schon niedlich. Ich habe am Wochenende u.a. Freunde im Großraum Frankfurt/Main besucht, und die haben immer, wenn wir irgendwo draußen waren, ständig ungläubig in den Himmel gekuckt: weit und breit kein Flugzeug! Sowas kennen die da gar nicht.

Und da die Zivilisation ja offensichtlich nicht zusammengebrochen ist durch die große isländische …

Weiter lesen »

Främtword.de: dihsa Saite kömm sie vertraun tun!

Hach, es ist doch schön, wenn sich eine Seite schon auf der Google-Ergebnisseite als das entpuppt, was sie ist:

fremdwort.png

Danke, aber das „Synomym von dem Wort“ kuck ich dann doch lieber woanderst ;-) nach. Auch wenn die da nicht nur Fremdwörter haben, …

Weiter lesen »

Google und Mathematik

Hm, ja, also, ich hab hier ungefähr ziemlich genau zwei Ergebnisse von Deiner Suche, und die ersten vier davon zeig ich Dir auch gleich mal.

google.jpg

Schade, daß Google mir kein Geld schuldet.

Schildbürger im Einsatz

Unfaßbar, was da abgeht. Die Kassen sind leer, die Straßen nach dem harten Winter im Eimer, und was hat Vorrang? Das Austauschen der alten Verkehrsschilder, die nach einer Übergangsfrist nun laut StVO ungültig sind. Das ist auf gleich zwei Arten der Irrwitz schlechthin: Zum einen, daß es überhaupt nötig ist, diese Übergangsfrist zu begrenzen (als …

Weiter lesen »

Huch, wir haben Gelenkbusse? Mist.

Folgende kleine Panne ist mir von einem Vögelein zugezwitschert worden:

Im schönen Lingen an der Ems haben sie eine völlig neue Errungenschaft eingeführt: den Zettohbeh oder auch Busbahnhof. Das ist nun bekanntlich eine völlig neue Idee, da kann man ja beim besten Willen nicht auf bekannte Praktiken aus anderen Städten zurückgreifen. Und so kam dann …

Weiter lesen »

Gähn

Meine neuen Sicherheitsschuhe haben eine ganz tolle Errungenschaft der modernen Orthopädie:

sohle.jpg

Da kann ich endlich mal wieder gut schlafen, toll. Ich freu mich schon drauf, damit rumzul…*schnorch*