Monatliches Archiv: Mai 2010

Manche machen’s richtig

Es gibt doch noch Affären, die zumindest so verlaufen, daß man als Beobachter sich nicht ständig vors Hirn schlagen muß ob soviel geballter Inkompetenz, Unbeholfenheit und Selbstsucht.

Jörg Tauss, früher SPD, seit letztem Jahr dann Piratenpartei, ist wegen Besitzes von Kinderpornos zu 15 Monaten Knast auf Bewährung verurteilt worden. Darüber gibt es nix weiter zu …

Weiter lesen »

Ein Top Kill für die Umwelt

„Top Kill“ nennen die BP-Manager ihre nach grade mal gut einem Monat überraschend schnell eingeleiteten Versuche, das Leck im Golf von Mexico zu schließen. Und man kuckt so auf die Live-Bilder und denkt sich: Schlimm, schlimm. Wird der Sprit bestimmt bald wieder teurer.

Die großen und ständig größerwerdenden Zahlen vermögen es hingegen kaum, Betroffenheit auszulösen. …

Weiter lesen »

Man kann’s auch übertreiben

Daß die geschätzten Kollegen Lastwagenfahrer es mit der Eß-Teh-Vau-Ooh nicht immer so hundertprozentig genau nehmen und sowas wie Überholverbote oder Tempolimits mitunter ein wenig großzügig auslegen, ist ja allgemein bekannt und in Maßen auch in Ordnung. Aber der Kollege eben hat’s dann doch übertrieben: der hat auf der A2 einen Schwertransport mit Überbreite samt BF3-Begleitfahrzeug …

Weiter lesen »

Die Hymne der Idioten

Nein, ich hab nix gegen Fußball. Auch nicht gegen Fußballfans. Wirklich nicht. Es ist nicht mein Ding, aber bitte, wem’s Spaß macht, der soll ruhig. Mir egal.

Aber irgendwie hat sich diese ganze Fußballbranche offensichtlich dazu verschworen, mir mit maximaler Gewalt auf die Nüsse zu gehen. Und damit meine ich gar nicht so sehr die …

Weiter lesen »

Unser Lied für Oslo

Grongpriehdöhrowisiongdellaschongßong. Allemannje sehro poää. Interessiert das hier irgendwen? Nein? Mich auch nicht. Aber zwei kleine Anmerkungen mag ich denn doch noch loswerden:

1. Ja, das Lied nervt ein wenig, aber eigenlich nur wegen des aufgesetzten britischen Akzents, ohne den es völlig unbemerklich wäre, mit dem es aber immerhin interessant genug ist, um zu nerven, …

Weiter lesen »

Jedesmal, wenn ich Pink im Radio höre …

…, stelle ich mir vor, wie cool es wäre, da als Vorgruppe aufzutreten. Und dann vor diese ganzen präpubertären Wichser zu treten und ein Liedelein mit Pink-Bezug von einer gewissen, irgendwie auch nicht ganz unähnlich benamsten britischen Rockband zu intonieren. Als da folgt:

So you thought you might like to go to the show? To …

Weiter lesen »

Darf ich mich vorstellen: Abfall mein Name

Aus der Abteilung „Lebensweisheiten, die jeder kennt und ich nicht glauben wollte“, heute: Zeitarbeitsfirmen sind herzlose Ausbeuter. Aus dem Off in der Stimme Vicco von Bülows ein trockenes „Achwas“. Danke.

Was ist passiert? Nun, in meiner Eigenschaft als frischgebackener Zeitarbeitnehmer entlud ich einen Lastwagen, als plötzlich ein gar erschöcklich heftiger Schmerz meinen rechten Unterschenkel, und …

Weiter lesen »

Die Rache der Sparsamkeit

Drama am Nebentisch bei McDonald’s: Ein Gast beschwert sich bei der Bedienung, auf ihrem Veggieburger sei gar kein Gemüse? Antwort: „Sie haben da auch keinen Veggieburger, sondern einen Chickenburger.“ Die werden nämlich im selben Papier verpackt (auf dem dann beide Bezeichnungen draufstehen), und die Dame hat sich dann versehentlich den Chickenburger ihrer Begleitung gegriffen und …

Weiter lesen »

North Rhine Westfailure

(Die Überschrift auf deutsch: in etwa „Nordrhein-Westfehlschlag“.)

Wie schon in England haben wir nun also auch in Nordrhein-Westfalen nach der Neuwahl ein Patt. Während das bei den Briten daran liegt, daß die sowas wie eine Koalition nicht kennen und außerdem ein völlig verkorkstes Wahlsystem haben, liegt es in NRW mal wieder daran, daß sich niemand …

Weiter lesen »

Hauptsache gemeckert

Nein, die Überschrift bezieht sich nicht auf diesen Blog, auch wenn man’s manchmal meinen könnte, sondern auf die Bildzeitung. Über die mecker ich normalerweise ja aus zwei Gründen nicht, nämlich weil ich sie zum einen nicht lese, sondern ihre Eskapaden nur aus dem Bildblog mitbekomme, der zum anderen auch einen guten Job beim Meckern macht, …

Weiter lesen »

Thierse, blockier se!

Mit Worten gegen rechts zu sein, da sind sie ja schnell dabei, unsere Politiker. Worte tun ja auch keinem weh. Aber wehe, wenn es einer mal wagt, sich mit mehr als Worten den Nazis entgegenzustellen! So wie unser Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse, der am Wochenende in Berlin an einer Sitzblockade gegen einen Naziaufmarsch teilnahm.

Und schon …

Weiter lesen »

Im Notfall bitte aufstehen

Dieses Behindertenklo in der TU-Mensa 1 in Braunschweig scheint zunächst (bis auf die Zweitnutzung als Baby-Wickelraum) recht unauffällig.

notfall.jpg

Aber was baumelt da oben an der Schnur denn für ein Schild?

notfallschild.jpg

Ah ja. Okay. Ja, nee, das wird sicherlich einem gehbehinderten Menschen, der beim Versuch, vom …

Weiter lesen »