Monatliches Archiv: März 2011

Wenn einer mal die Wahrheit spricht …

In Abwandlung eines alten Erziehverses könnte man dieser Tage einen Merkspruch für Politiker propagieren: „Wenn einer mal die Wahrheit spricht — wenn der dann lügt, man glaubt ihm nicht.“

Der eine ist natürlich Onkel Brüderle, der mit Blick aufs „Atom-Moratorium“ (mein Kandidat fürs Unwort 2011, nebenbei bemerkt) vor seinen Kumpanen in von der Wirtschaft …

Weiter lesen »

Fukushima liegt in Bayern

Fukushima liegt natürlich nicht in Bayern, sondern in Japan. Wie wir alle seit kurzem wissen, wo da dieses Atomkraftwerk nach Erdbeben und Tsunami (das ist aber auch fies, erst Erdbeben und dann auch noch Tsunami, damit konnte doch keiner rechnen!) langsam auf kleiner Flamme vor sich hin köchelt. Nun ist Japan weit weg, bis die …

Weiter lesen »

Hauptsache Vrooooom!

Man kann ja über Elektroautos verschiedener Meinung sein, aber eins werden auch ihre Kritiker nicht leugnen: daß es in Zukunft mehr davon geben wird als bisher. Ob der Touareg Hybrid, der in der näheren Umgebung von Eigenheim und Kinderkrippe alibimäßig vor sich hin stromert, oder der Eco Carrier, der außer sich und seinen Bleibatterien auch …

Weiter lesen »

E10 und der Bauernverband

Zusammenfassung für Leute, die hier nur ne saftige Pointe suchen: Gerd Sonnleitner, der Präsi vom Bauernverband, hat gestern angesagt, die Angst vor Motorschäden durch E10 sei unbegründet. Ja nee, is klar. Und Karl Ranseier, Präsident des Verbandes der deutschen Frittenfettproduzenten, verweist auch die Angst vor Herzinfarkten durch zu fette Ernährung energisch ins Reich der Fabel. …

Weiter lesen »