«

»

Schwarz-Gelb auf Wählerfang

Tja, das sieht ja nu alles nicht so richtig doll aus für Schwarz-GeldGelb derzeit. Blödes Timing, daß auch direkt nach der Laufzeitverlängerung ein japanisches Atomkraftwerk hochgehen muß. Und wider Erwarten sieht es ja tatsächlich so aus, als ob dieser Schock ne nachhaltige Änderung bringt.

Also muß dringend ein anderes Thema her.

Und was liegt näher, als sich bei den Automobilisten einzuschleimen? Reformieren sie halt mal eben die Flensburger Punktekartei. Ab demnächst sollen dann also alte Punkte verjähren, auch wenn neue dazugekommen sind.

Mit anderen Worten: so sechs Punkte im Jahr kann man sich schon erlauben. Die bisherigen zwei Jahre kompletter Selbstbeherrschung sind künftig nicht mehr erforderlich. Gaanz toll.

Mal kucken, ob das Autofahrervolk dumm genug ist, den um den Bart geschmierten Honig bei den nächsten Wahlen zu honorieren.

2 Kommentare

  1. Sylvain F.

    Diese Nachricht hat mich allerdings auch gewundert.
    Einerseits kann man den Autofahrer nicht genug kontrollieren und Abzocken, und dann erlaubt man also ständig den Verkehr gefährdenden Menschen, das in noch größerem Ausmaß tun zu dürfen.
    Aber die Sache ist politisch klar: Mit dem Punktekonto lassen sich keine leeren Kassen ausbessern, mit höheren Strafen schon. Das zeigt wieder deutlich, daß man mehr an Geldeingang denn an Verkehrssicherheit interessiert ist.
    Also macht man einen auf Autofahrerfreund, denkt aber im Hintergrund an eine Einführung der PKW-Maut unter beibehaltung der derzeitigen KFZ-Steuer.

  2. Phil

    Hallo Dieter

    Nicht, dass ich ein schwarz-gelber Anhänger wäre (würde hinter einem grünen Auto ja auch irgendwie scheiße aussehen), aber: Dieser Entschluss geistert, ohne Beweise dafür zu haben oder meine Glaubwürdigkeit nachweisen zu können, schon ne ganze Weile rum – und zwar schon lange VOR Problemchen wie Fukushima, grünen Parteien, Stuttgart 21 oder Guttenberg.
    Dazu meine ich zu wissen, dass solche (nicht „verlängerbaren“) Punkte zukünftig drei statt zwei Jahre stehen.

    Was da nun schlimmer (wie auch besser) sein soll, darüber kann man streiten – ich würde sagen, es ist gradmalegal.

    Punktefreie Grüße
    Phil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>