«

»

Achtkommadrei Prozent?

Sagt mal, habt Ihr alle den Arsch offen da in Scheißwig-Holstein, oder was ist los? Gut, daß der Absturz der Hotelierspartei sich nicht in dem Tempo fortsetzen würde, vielleicht sogar ein kleiner Hauch von Aufwind, das war ja zu erwarten, nachdem alle und jeder es für nötig hielten, der untoten Splitterpartei überproportional viel Zeit und Platz in den Medien zuzuschanzen, sicherlich getreu dem Motto, daß eine Hand die andere wäscht. Dreikommaacht Prozent, das wäre ein in Anbetracht dieser Schützenhilfe ein anständiges Ergebnis gewesen. Ein Wiedereinzug in den Landtag hingegen wäre schon eine Schande — aber achtkommadrei? Genausoviel wie die Piraten?! Ihr habt doch echt den Schuß nicht gehört da oben.

Das einzig Gute ist daran nur, daß wir immer weiter wegkommen von diesem Zwei-Volksparteien-und-ein-paar-Koalitionspartner-Gewürge, das uns in den letzten Jahren so viel versaut hat, seit die Eßpedeh, von Meßfehlern abgesehen, denselben Kurs der Umverteilung von unten nach oben fährt wie die Zehdehuh und deswegen eigentlich keine Alternative mehr existiert. CDU, SPD, Grüne, FDP, Piraten und SSW, da kommt doch Schwung in die Bude! Schade, daß die Linke hinten runtergefallen ist. Aber vielleicht erleben wir es ja noch, daß es eines Tages mal nicht nur weder für Schwarzgelb noch für Rotgrün reicht, sondern auch nicht mehr für Schwarzrot. Denn dann wird Politik vielleicht wieder ein bißchen interessanter …

Bis dahin aber erstmal herzliche Grüße in den Norden — Ihr Arschgeigen! — und ein warnender Seitenblick nach Westen. Nächste Woche werden wir wissen, ob die da genauso behämmert sind wie Ihr.

Erschütterte Grüße,
  Euer Dieter Schlabonski.

3 Kommentare

  1. V. aus G.

    Momentan 8,5 Prozent für die FDP in NRW. Die haben da also auch den Arsch offen.

  2. Dieter Schlabonski

    Der Rest des NRW-Ergebnisses ist aber recht erträglich. Den Röttgen jammern zu hören versüßt mir die Enttäuschung über die FDP-Sache beträchtlich.

  3. V. aus G.

    Das stimmt natürlich auch wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>