«

»

Ihr seid schuld, weil wir zu faul sind

Das war ja mal richtig niedlich im Bundestag vorgestern: Ausgerechnet, welch Zufall, zur Debatte um die Herdprämie … äh … die Mütter-weg-vom-Arbeitsmarkt-Zahlung … nee, warte, gleich habbichs … die Migrantenkinder-sollen-zuhause-bleiben-Initiative … auch nich … ach ja, „Betreuungsgeld“ heißt der Unsinn, genau, ausgerechnet zur Debatte um die Herdprämie also am letzten Sitzungstag vor der Sommerpause bemerkt der Bundestag, daß ja irgendwie noch weniger MdBs da zu sein scheinen als sonst so. Und während der neckischen Auszählerei mit Aufstehen und durchs richtige Türchen gehen, wie in der Gameshow oder im Kindergarten, klingeln zwar überall im Gebäude die Koalitionshändis, aber am Ende reicht es trotzdem nicht: Beschlußunfähig, Sitzungsabbruch, Herdprämie bereden wir dann mal im Herbst.

Prachtvoll. Kaum verhohlende diebische Freude von allen Seiten außer der CSU.

Noch schöner war dann natürlich wie immer das Geheule der Regierungsparteien, die der Opposition alles Mögliche vorwarfen von Unfairneß bis Demokratiebruch.

Liebe Regierungshansel: Ich habe da mal eine kleine Rechenaufgabe für Euch. Wenn Ihr ein Gesetz beschließen wollt, wieviele Prozent der MdB braucht Ihr da? Die Hälfte, richtig. Und mit wievielen MdB ist der Bundestag beschlußfähig? Naa? Auch mit der Hälfte. Na sieh mal einer an.

Wenn also zu dieser ach so wichtigen Herdprämiensache einfach nur genug Eurer stinkfaulen Abgeordneten den Finger aus dem Hintern gekriegt hätten und im Bundestag gewesen wären, dann wäre der auch beschlußfähig gewesen, und die Opposition hätte Euch Flachzangen diese saublöde Blamage nicht zufügen können! Kapiert?

Wie dämlich kann diese Regierung eigentlich noch werden?

Fortsetzung folgt. Befürchtet jedenfalls:
  Euer Dieter Schlabonski.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>