Kategorienarchiv: Mit freundlichem Grinsen

Für den kleinen Schmunzler zwischendurch

Im Netz der Zukunft

Das ist doch mal nett, wenn sich ein Kunde so freundlich bei der Telekom bedankt für den prompten Service, oder?

netzderzukunft.jpg

Man muß ja nicht immer nur meckern …

Gutes aus der Heimat …

… natürlich aus der Region. Stimmt ja auch. Der Olivenbaum gehört in Norddeutschland ja bekanntlich zum Landschaftsbild unauslöschlich dazu:

gutesausderheimat.jpg

Oder … ach so, die meinen die Plastikschale? Dann allerdings.

Doch nicht ausgerechnet Merkel

Neinnein, ich glaube keine Femtosekunde, daß Angela Merkel irgendwas mit dieser Mail zu tun haben könnte …

merkelpotenz.jpg

… aber wenn ich Potenzmittel verkaufen wollte, fielen mir, ohne der Kanzlerin zu nahe treten zu wollen, doch gefühlt die Namen einiger hundert Damen ein, die geeigneter scheinen, den potentiellen Kunden in eine …

Weiter lesen »

Beinahe-Gedenk-Parkplatz

Aus aktuellem, traurigem Anlaß:

erpelrain.jpg

Erpelrain, Erpelrain Erpelrain, Erpelrain Erpelrain, Erpelrain I only want to see you dancing in the Erpelrain

CD-Entsorgungsprämie: 5,98 €

Oder wie darf ich dieses Angebot sonst bitte verstehen, Frau Amazon?

cd-entsorgungspraemie.png

Hier bitte brillante Schlußpointe einfügen, mir fehlen noch die Worte.

Auch Aufkleber sollte man korrekturlesen

… bevor man sie aufklebt.

powerfullcar.jpg

50yearsexperience.jpg

nigthclubliner-kpl.jpg

Der letzte ist nicht so toll zu lesen, nochmal näher dran:

nigthclubliner-detail.jpg

Weil’s so schön dazu paßt, ein Revival (das Bild zeigte ich schon mal):

sorgfalt.jpg

Die Welt erklärt in Grafiken

Das ist der Anspruch des Graphitti-Blogs. Vorwiegend lustig sollen sie auch noch sein, die Grafiken. Ob das auf meinen ersten Beitrag dort zutrifft? Entscheidet selbst:

baustellengraph-500.jpg

Also manchmal, wissense, nee

Ich komme mit einem Sattelzug voll schlechten Bieres auf einen Autobahnrastplatz geschaukelt. Es gibt noch Parkplätze, also fahre ich möglichst weit nach hinten durch, um möglichst nah am hier hinten quer stehenden Rasthaus zu parken. Dort sind die letzten fünf Parkplätze rechts für Busse reserviert, und von den letzten fünf Parkplätzen links ist, Glückes Geschick, …

Weiter lesen »

Im Nachhinein seh ich’s ja ein

Neulich: Polizeikontrolle. Und zwar keine, die sich anfühlt wie ne Stichprobe, sondern mehr eine der Sorte „Da isser ja, jetzt isser dran“: der Streifenwagen kommt mit ziemlichem Zahn von hinten auf der Autobahn angefegt, bremst scharf, schert vor mir ein und macht die Leuchtreklame an. Auf dem nächsten Parkplatz entwickelt sich dann folgender Dialog:

Polizei: …

Weiter lesen »

Meine 42. letzte Chance

Hey Felix,

bitte lesen Sie dies sorgfältig. Ich verstehe, dass einige Leute mehr Zeit benötigen. Aber Wochen?? Das ist sogar für mich zu viel.

Ja, wenn ich von Dir jemals etwas anderes gekriegt hätte als diese Ermahnung (davon aber Dutzende), dann würde ich Deine Erregung vielleicht verstehen, Du Nase. Äh. Nein, eigentlich auch dann nicht.

Weiter lesen »

Fast konsequent

Früher war … nein, nicht alles besser. Aber vieles einfacher. Mercedes-Modellbezeichnungen zum Beispiel. Die Autos hießen mit Nachnamen S, wenn sie der Luxusklasse angehörten, T, wenn sie Kombis waren, C die Coupés und Cabrios, G die Geländewagen, D mit Diesel- und E mit Einspritzmotor, L mit langem Radstand, und als einzige Besonderheit mußte man sich …

Weiter lesen »

Die Krone der Schöpfung

Ich hab ja so einige Fahrzeughersteller unter Beobachtung gehabt, wer von ihnen als erster die Möglichkeiten der neumodischen LED-Beleuchtung nutzen würde, um sein Markenlogo im Leuchtbild der Schlußleuchten unterzubringen. Ein rot leuchtender Mercedes-Stern, ein VW-Logo, ein Satz Audi-Ringe, ein BMW-Propeller, ja selbst ein Citroën-Doppelwinkelbumerang — das alles hätte mich nicht überrascht.

kronerueckleuchten.jpg

Weiter lesen »

Kurzzeitgedächt… äh… was?

Von schlechten Liedtexten hatten wir es hier ja schon öfter, aber dem unfreiwillig gequälten Radiohörer fallen in letzter Zeit mehr und mehr Texte auf, bei denen der Autor anscheinend mitten in oder spätestens am Ende der Zeile vergessen hat, was er gerade schrieb, alldieweil er sich sofort selber widerspricht.

Einige prominente Beispiele gefällig?

Ooooh, sometimes …

Weiter lesen »

Auch Französisch ist Glückssache

Versehentlich mal die Lautstärke bei der Werbung nicht auf Null gedreht, wurde ich Ohrenzeuge des neuesten Werbeslogans meiner zweitliebsten Automarke:

„Citroën — le car, le caractère.“

Meinetwegen — auch wenn ich die vorherigen griffiger fand (mein Favorit: „Intelligenz auf Rädern“, der ja auch aus einer Zeit stammt, als das noch zutraf — aber ich schweife …

Weiter lesen »

Komm, Hacker, laß Dir helfen

Irgendeine Cripple-Shareware auf dem Atari ST, frühe 90er Jahre, hatte einen Registrierungsdialog zum Eingeben persönlicher Daten und des Schlüssel-Codes, mit dem man sie in die Vollversion freischalten konnte. Neugierig, wie ich bin, gab ich da mal irgendeinen Zahlenwust ein und bekam als Fehlermeldung: „Debuginformation: Falscher Schlüsselcode ‚35984857928734‘. Richtiger Schlüsselcode wäre: ‚98475349579345‘. Hups! Dachte ich mir …

Weiter lesen »

Ältere Beiträge «

» Neuere Beiträge

Mehr Einträge abrufen