Kommt ein Fernfahrer in nen Autohof …

Was klingt wie ein Witz, ist leider eine wahre Geschichte. Kommt ein Fernfahrer ins Restaurant eines Autohofs, um 20:30 Uhr, kurz vorm Anpfiff eines im Restaurant live übertragenen Fußball-Europameisterschafts-Spiels. Und bekommt was gesagt?

„Die Küche hat schon geschlossen.“

Geht’s noch? (Nein, nicht ich, ich hab meinen Leberkäse mit Kartoffelstampf und Spiegelei und mein Maisel Pale Ale noch gekriegt.) Solche Öffnungszeiten wären irgendwo aufm Dorf vielleicht noch okay — obwohl, während der EM? –, aber auf nem Autohof? (Nein, ich sage nicht wo. 😉 )

3 Kommentare

  1. Die Öffnugszeigen bei Google zeigen „Dauerhaft geschlossen“.
    Das passt doch…

  2. Mittlerweile ist ein neuer Pächter drin. Aber die Öffnungszeiten — ursprünglich täglich von 10-24 h — sind schon wieder auf dem absteigenden Ast, derzeit ist der Laden „für das Winterhalbjahr“ nur noch von 10:30-22:00 Uhr offen …

    1. … und das Winterhalbjahr nimmt und nimmt kein Ende.

Schreibe einen Kommentar zu Dieter Schlabonski Antworten abbrechen

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.