«

»

Freitagstexter V (mit Katzenbild!)

Nachdem der letzte Freitagstexter drüben bei Axel völlig unverdient auf nahezu völlige Ignoranz gestoßen ist, wenn man von meinem außerkonkurrenzlichen Kommentar und einem ohne Blogadresse absieht, haben wir uns drauf geeinigt, daß ein neuer Versuch angebracht sei.  Die stolze Tradition des Freitagstexters — seit mehr als 12 Jahren gibt es den, was in Internetjahren ungefähr ein halbes Erdzeitalter ist! — hat es nicht verdient, so sang- und klanglos unterzugehen!  Und was eignet sich besser zum Erzeugen von Resonanz als ein Katzenfoto?  Bitteschön:

Mehr kann ich nicht tun.  Doch: die Regeln nochmal aufschreiben kann ich, obwohl sie auch beim Wortmischer stehen.  Es gilt, eine Bildunterschrift zu finden und als Kommentar unter diesem Artikel zu posten.  Ob diese lang ist oder kurz, wirr oder sachlich, familientauglich oder expletiv, humorvoll, ernst, albern oder nachdenklich, all das ist Geschmackssache sowohl des Schreibers als auch des Unterzeichneten, denn letzterer prämiert dann am kommenden Dienstag völlig subjektiv den Sieger.

Um am Wettbewerb teilzunehmen, muß dabei zwingend eine Blogadresse angegeben werden — normalerweise natürlich die eigene, aber man kann sich natürlich auch ein Gastgeberblog suchen und dort einen Gastkommentar schreiben.  (Wer keins hat und keins kennt, kann auch gern hier!)  Denn am Sieger oder natürlich der hier stets mitgemeinten Siegerin ist’s dann, in ebenjenem Blog am nächsten Freitag die nächste Runde des Wettbewerbs auszurichten.

Also laßt mich nicht hängen und Eurer Kreativität freien Lauf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>