«

»

Fodavone 3: Fone Hard With a Vengeance

Ich bin gespannt, ob die Die Hard-Titel für diese Serie reichen.  Hier geht es zu Teil 1 und Teil 2.

Das WLAN funktionierte dann tatsächlich irgendwann, und auch wenn die versprochenen 200 MBit/sec irgendwie nicht in den Endgeräten ankamen, geriet das Thema hier ein wenig in Vergessenheit.  Irgendwann zwischendurch fiel das WLAN dann nochmal aus, dicht gefolgt von einer …

…, was eine Reiteration des Telefongesprächs aus „Fone Harder“ mit etwas weniger lautem Verlauf und identischem Ergebnis nach sich zog, aber eigentlich war davor und danach alles gut — bis heute.

Da kam nämlich, man ahnt’s, die Auftragsbestätigung.  Und auf der stand zu lesen:

Die 2,99 Euro waren da noch nicht durchgestrichen.  Das erfolgte erst nach dem erneuten Telefonat, in dessen Verlauf Fodavone sich auf den Standpunkt stellte, der Auftrag sei widerrufen, der Vertrag laufe weiter auf 30 MBit/sec, aber die 2,99 €/Monat für die WLAN-Option seien trotzdem zu zahlen, die habe man ja nun dazugebucht.

Das exakte Gegenteil dessen also, was in den vorherigen Telefonaten besprochen worden war.

Nach nicht nur einer wie im letzten Teil, sondern sogar zwei Eskalationen zum Vorgesetzten (mit dem zu sprechen aber natürlich weiterhin verwehrt wurde, was meine Theorie, es handle sich dabei nur um einen Euphemismus für die Hoffentlich-legt-er-bald-auf-Warteschleife, nicht gerade entkräftet) endete aber auch dieses Telefonat mit demselben Versprechen wie alle übrigen: 200 MBit und kostenloses WLAN.

Auf die nächste Auftragsbestätigung darf man wohl gespannt sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>