Mehr Glück als Verstand

Sechs-Volt-Käfer. Allgemeine Verkehrskontrolle, 1991.

„Waum fahren Sie hier eigentlich mit Standlicht durch die Gegend?“
„Das ist kein Standlicht, das ist Abblendlicht. *klick* DAS ist Standlicht.“
„Ooooch!“

„Und warum haben Sie rote Blinker?“
„Weil ich das darf. StVZO § blablubb.“ {Weiß ich heute nicht mehr auswendig, wozu auch}
„Aber die blinken auch zu langsam.“
„Ich weiß. Hab auch schon ein elektronisches Blinkrelais drin, hat auch was gebracht.“
„Hm.“

Und dann hat er alle Lampen durchgecheckt. Wollte wohl was finden …
„Rückwärtsgang?“
*kronsch*
„Geht nicht.“
„Doch, gehnsemal zur Seite.“
„???“
Motor an, zwei Meter zurückgefahren, Lampe funzelt.
„???“
„Tachowellenschalter. War ab Werk keinen Rückfahrscheinwerfer drin, aber wegen der Sicherheit, Sie verstehen …“
Da mußte er dann auch lachen.

Insgesamt hat mich meine zwei Wochen alte TÜV-Plakette wohl vor einem Mängelschein gerettet, der durchaus berechtigt gewesen wäre. An der Beleuchtung dieses Käfers gab es nicht viel, das nicht mangelhaft war. Das Innenlicht vielleicht. Und die steinalten Diagonalreifen waren auch nicht gerade vertrauenserweckend.

Aber es waren lustige Zeiten.

Versandhinweis: Ich habe hier nur einen Twitter-Thread leicht erweitert für die Nachwelt aufbewahrt.

2 Kommentare

  1. Blinker, immerhin bereits ein technischer Fortschritt gegenüber den Winkern die der Käfer vorher hatte:

  2. „Das ist kein Standlicht, das ist Abblendlicht. *klick* DAS ist Standlicht.“

    „Das ist doch kein Messer. DAS ist ein Messer!“

Schreibe einen Kommentar zu Tux2000 Antworten abbrechen

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.