Dieter Schlabonski

Meist kommentierte Beiträge

  1. Freitagstexter XII — 16 Kommentare
  2. Coke Zero — 12 Kommentare
  3. Freitagstexter VIII — 11 Kommentare
  4. Nur Loctite klebt wie Pattex — 10 Kommentare
  5. Freitagstexter — 10 Kommentare

Beiträge des Autors

Freitagstexter XI — Verlängerung mit neuem Bild

Funklochbedingt verspätet, aber immerhin noch am Freitag derselben Woche, was ja inzwischen keine Selbstverständlichkeit mehr ist, leider, weil diese schöne Tradition es ja, wie schon mehrfach erwähnt wurde, keinesfalls, zumindest nach Ansicht des Unterzeichneten, auszusterben verdient, in der mir der Herr Boomerang der Zweite ein weiteres Mal, wenn auch wiederum alternativlos, den Pokal hat zukommen …

Weiterlesen

Zeigen wir der Ladung doch mal die Halle 23

Die geplante Tour ist vollbracht, aber es sind noch ein paar Stunden Zeit bis Feierabend.  Was macht man da als Disponent?  Man sucht „seinem“ LKW-Fahrer noch irgendeinen Kleinkram.  Kann ja nicht angehen, daß der mal früher als nötig Feierabend hätte — schon gar nicht am letzten Arbeitstag vor einem (Kurz-)Urlaub.

Ein anderer Fahrer hatte hingegen …

Weiterlesen

Dann freßt halt Müll

Containern bleibt verboten.

Nein, das hier ist kein Gummibahn-Cargo-Artikel, es geht um den Diebstahl von Lebensmitteln aus Abfallcontainern des Einzelhandels in Tateinheit mit Hausfriedensbruch.  Das wollte irgendein Landtags-Grüner legalisieren lassen, hat sich aber bei den Justizministern der anderen Bundesländer, besonders den schwarzen, eine Abfuhr geholt.

Und so werden wohl weiterhin soviele Millionen Tonnen Lebensmittel, daß …

Weiterlesen

Rabattverarschung

Manchmal muß man ja, wenn man was Warmes essen will, auf Bringdienste zurückgreifen in meinem Job.  Das ist nicht immer die helle Freude, meistens aber okay.  Wenn es denn überhaupt zur Bestellung kommt, denn mit dieser Preisfindungspolitik …

… wird das nix mit uns beiden.  1,10 Rabatt abziehen, um dann auf den noch nicht …

Weiterlesen

I’d have liked to read on, my dear

Eins der Blogs auf meiner Blogrolle, nämlich Read on my dear, read on, ist in den letzten Tagen noch ein bißchen bekannter geworden als sowieso schon, und zwar weil rauskam, daß seine Autorin, eben das Fräulein Read On, es anscheinend mit der Wahrheit nicht so genau genommen hat.

Und zwar schon auch auf einem anderen …

Weiterlesen

Freitagstexter X: Pokalverleihung

Tja, besonders spannend ist es diesmal nicht gewesen, das gebe ich zu — aber trotzdem muß natürlich der Tradition Genüge getan und der Pokal weitergereicht werden, heute mal wieder an den Herrn wvs für diesen emotionalen Bildtext:

Und da mag ja durchaus was dran sein, denn wenn Gustav noch ein paar Meter weiterfährt, wird er …

Weiterlesen

Freitagstexter X

X wie zehn, muß man ja heute dazusagen, fürchte ich.  Der Herr Boomerang der Zweite, der mich immer noch hartnäckig Schablonski nennt, hat mir ein weiteres Mal den Freitagstexter-Pokal zukommen lassen, vielen Dank dafür (auch wenn es diesmal ziemlich alternativlos war, so zu agieren)!  Und so ist es wiederum an mir, ein zu befreitagstextendes …

Weiterlesen

Democracy Fail

Heute wärs also soweit gewesen. Heute war beinahe der große Tag, an dem die Briten die EU hätten verlassen wollen. Vorerst gescheitert ist das nicht nur am kindergartenkindischen Abstimmungsstil des Unterhauses („Willst du Kartoffeln?“ — „Nein!“ — „Willst du Nudeln?“ — „Nein!“ — „Willst du Reis?“ — „Nein!“ — „…“ — „Nein! Nein! Nein!“) und …

Weiterlesen

Freitagstexter IX komma drölf: a.K.-Pokalverleihung

Huch?  Kaum gibt es nur einen a.K-Pokal zu verleihen, schon gibt es jede Menge Kontestanten.  Sollte es am Ende so sein, daß die Ehre, den nächsten Wettbewerb ausrichten dürfen zu müssen, Menschen von der Teilnahme abhält?  Wenn dem so sein sollte: Kinners, dafür gibt’s doch die a.K.-Möglichkeit!  Es stimmt schon, nicht jeder Ausrichter verleiht auch …

Weiterlesen

Freitagstexter IX komma drölf

Da der stolze Sieger des dieswöchigen Freitagstexters, der Kollege Blick Ableiter, leider diese Woche keine Zeit zum Ausrichten des Wettbewerbs hat, sondern erst nächste — bißchen ungeschickt, zugegeben, aber herrjeh, ist jetzt halt so –, dachte ich mir, ach komm, damit die versammelte Gemeinde nicht aus der Übung kommt, schieb ich eben noch einen außerkonkurrenzlichen …

Weiterlesen

Freitagstexter IX: Pokalverleihung

Hach, endlich mal wieder so richtig Qual der Wahl!  Vier Beiträge gab es, immerhin, mehr als die letzten Male — und alle vier waren auf ihre Art großartig und verdienen deswegen eine ausführliche Würdigung.

Da ist zunächst der Herr wvs zu nennen mit seinem höllisch guten „Die Spur des vom Papst exorzierten Teufels waberte …

Weiterlesen

Freitagstexter IX

Der Freitagstexter ist derzeit etwas am Straucheln, aber immerhin, es geht weiter, und der Herr Boomerang der Zweite hat mir auch mal wieder den Pokal anvertraut.  Aus arbeits- und netzabdeckungstechnischen Gründen heute etwas später als gewohnt, aber hey, noch ist Freitag!  Und hier ist das zu betextende Bild:

Gesucht ist nun eine Bildunterschrift, …

Weiterlesen

Lärmschutz

So stand es auf den Schildern am Eingang des Ortes im Schwäbischen geschrieben, in den ich eines Nachts hineinrollte, mit einem MAN TGX vor einem Auflieger voll Autoteilen.  Was folgt, ist ein Protokoll der Kommunikation zwischen den verschiedenen Systemen dieses Lastwagens, den Fahrer und Unterzeichneten eingeschlossen, in der guten Tradition von Ottos „Leber an Großhirn“ …

Weiterlesen

Und das auf’n Freitagnachmittag

Normalerweise ist man ja als Berufskraftfahrer aus gutem Grunde bemüht, die zwei erlaubten Überschreitungen der 13stündigen sogenannten „Schichtzeit“ pro Woche nicht gleich am Anfang derselben zu verballern, sondern sich mindestens eine davon für den Freitag aufzuheben.  Idealerweise ohne daß der Disponent das weiß.  Denn so hat man auch bei Verdaddelungen, wie sie wegen eines gewissen …

Weiterlesen

BÄM! Angeliefert.

Diesen Schwank habe ich nicht selber erlebt, sondern vor Jahren irgendwo gelesen.  Deswegen ist er auch witzig.  Ich erzähle ihn gern und häufig, aber Ihr Leser sollt auch mal in den Genuß kommen, finde ich.

Es begab sich einst, daß ein mittelständisches deutsches Maschinenbauunternehmen einen größeren Auftrag aus China erhielt.  Gegenstand desselben war eine Anzahl, …

Weiterlesen

Mehr lesen