Dieter Schlabonski

Meist kommentierte Beiträge

  1. Freitagstexter XII — 16 Kommentare
  2. Coke Zero — 12 Kommentare
  3. Und jetzt sind auch die Preise maxi — 11 Kommentare
  4. Freitagstexter VIII — 11 Kommentare
  5. Mama — 11 Kommentare

Beiträge des Autors

Das wäre nun also auch geschafft

Adieu, 2008. Und auf Nimmerwiedersehen.

Nee, was war das mal wieder für ein Scheißjahr. Wenn auch für mich eher aus privaten Gründen (man verliert erfreulicherweise nicht in jedem Jahr drei Arbeitsplätze, einen vermeintlichen guten Freund, ein paar tausend Euro an die vier Genannten und ein paar weitere tausend Euro durch einen unverschuldeten Unfall mit einem …

Weiterlesen

Endlager

Und immer mal wieder kocht der Ärger um die Asse, Schacht Konrad und um Gorleben hoch, und jedesmal denk ich mir: ist die Lösung nur zu einfach, oder warum kommen die da nicht drauf?

Es ist natürlich verlockend, den Kram einfach irgendwo in ein tiefes Loch zu kippen, aus den Augen, aus dem Sinn, und …

Weiterlesen

Ohne Perspektive Eigentlich Leblos

Was dereinst mit Nähmaschinen und Fahrrädern begann und in seiner Hochzeit in fahrradmäßig bereiften Kleinwagen mit Nähmaschinenklang gipfelte, neigt sich dieser Tage nun also wohl dem Ende entgegen: die Geschichte des Hauses Opel, zumindest als deutsche Dependance von General Motors, dem noch größten Autohersteller der Welt.

Es gibt noch ziemlich viele Leute im Land, die …

Weiterlesen

Elendes Pauerfrauengejaule

Täglich mehrmals kreischt es mir aus dem Radio entgegen: I kissed a girl and I liked it, tralala und hopsassa. Und irgendwie war mir das schon nach dem ersten Mal, ja, nach dem ersten Refrain zuwider. Nicht nur, weil die räusper, Musik, hust, genausowenig mein Fall ist wie die Stimme, die da kreischt, sondern vielleicht …

Weiterlesen

Wieder da

Es wird allmählich zu einer häßlichen Gewohnheit, laut zu brüllen “Ich bin wieder da”. Zumal es vermutlich eh kaum wen interessiert. Sei’s drum.

Manch Kommentierenswertes ist in der Auszeit mal wieder heillos veraltet: der beinahe jüngste, aber mit Sicherheit schwärzeste designierte Präsident der Vereinigten Staaten von Neandertal etwa holt schon jetzt, lange vor Amtsantritt, keinen …

Weiterlesen

Gesundheitsbrühe

Nun ist er also durch, der “Gesundheitsfonds”, den viele indes als “Gesundheitsfond” bezeichnen, wohl weil er ähnlich durchsichtig scheint wie ein solcher.

Im Ernst: die Logik hinter der Geschichte muß mir erstmal einer erklären. Man will von der Konkurrenzsituation weg, daß jede Krankenkasse ihre Beiträge selber kalkulieren kann und dann mit dem geringeren Beitragssatz ihrer …

Weiterlesen

Pinguinkegeln

Mal wieder so eine Geschichte, die ich irgendwo las und nicht mehr weiß wo:

Pinguine (also die Viecher, nicht die Linux-Maskottchen) sind wohl vom Anblick von Flugzeugen äußerst fasziniert. Daraus ergab sich dann folgende vielleicht ein bißchen gemeine, im Ganzen aber doch einigermaßen harmlose Freizeitbeschäftigung antarktischer Kleinflugzeugpiloten:

Zunächst fliegt man gaaanz langsam knapp jenseits der …

Weiterlesen

Der kleine Fick

Oft passiert es ja nicht, daß ich die Club-Szene frequentiere, aber ab und zu dann eben doch mal. So auch letzttach, wo sich mal wieder bewahrheitete, daß das Leben immer noch in der Lage ist, skurriler zu sein als die Kunst.

Kommt doch dieser Kerl, Typ vorurteilskonformer Südosteuropäer, Anfang bis Mitte 20, zwar nicht unansehnlich, …

Weiterlesen

Über die Verteilung des Verstandes

“Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand: Jeder glaubt, er habe genug davon.” Das soll angeblich der gute Descartes gesagt haben; egal wer’s war, der Schöpfer dieses Ausspruchs jedenfalls hatte in der Tat genug davon. Was nicht unbedingt auf jeden zutreffen mag, aber auch damit erzähl ich ja nix Neues.

Was …

Weiterlesen

Abfall, und wie

Gefunden auf einer ungenannt bleiben sollenden Raststätte:

Soso, “Falling off”. Das einzige, was bei diesem meisterhaften Englisch abfällt, bin ich. Vom Glauben.

Der große Bruder wächst heran

So ganz allmählich wird mir mulmig. Da berichten doch unabhängig voneinander Bruce Schneier von den Überwachungskameras fürs neue Worllt Träid ßenta, die (bzw. deren Auswertecomputer) “verdächtiges Verhalten” ohne menschliche Hilfe erkennen können sollen, und — noch besorgniserregender — Telepolis von einem System, das sogar “feindliche Absichten” erkennen können soll. Besonders letzteres, das darauf beruht, “anhand …

Weiterlesen

Telefone sind irgendwie andersrum

Ich weiß nicht, ob Euch das auch schon mal aufgefallen ist, aber Telefone sind irgendwie andersrum. Nicht nur, daß die Zifferntastatur von oben nach unten belegt ist statt wie bei Computertastaturen von unten nach oben, nein: auch beim Blättern in den zuletzt gewählten Nummern blättert man zumindest bei meinem Händi nach unten und nicht wie …

Weiterlesen

Grund zum Feiern?

Heute vor …, nein, keine Bange, jetzt kommt nicht der drölfhundertpaarundsachtzigste Nachruf auf ein paar gewisse Gebäude, nein: heute vor zehn Jahren ging Schlabonskis Welt, damals noch bei Tripod, ans Netz. Aus diesem nichtigen Anlaß hier nun der Mitschnitt der Festrede: Schlabonskis Welt: Die ersten 100 Jahre. Viel Spaß — oder doch zumindest die besterreichbare …

Weiterlesen

Nix zu meckern

Nach dem finanziell bedingten Ausfall dieser Seite (für den ich mich auch mal wieder entschuldigen möchte) ist sie ja nun seit einiger Zeit wieder da, und manch Leser (nämlich diejenigen, die a) optimistisch sind und b) mich noch nicht so kennen) fragt sich vielleicht: warum schreibt der Spinner nix Neues?

Ganz einfach: ich weile zur …

Weiterlesen

Sie schrödert

Und immer wenn man meint, blöder gehts nicht mehr, kommt von irgendwo ein Ami her. Diesmal ist es eine Ami, die rumnervt: Hillary Clinton. Die einfach nicht einsehen will, daß sie die Präsidentschaftswahlen … Präsidentschaftskandidatenwahlen … nee, moment, gleich habbichs … Präsidentschaftskandidatenvorwahlen verloren hat. Nein, da schrödert die Alte weiter herum, als würden sich dann …

Weiterlesen

Mehr lesen