Dieter Schlabonski

Meist kommentierte Beiträge

  1. Freitagstexter XII — 16 Kommentare
  2. Coke Zero — 12 Kommentare
  3. Und jetzt sind auch die Preise maxi — 11 Kommentare
  4. Freitagstexter VIII — 11 Kommentare
  5. Mama — 11 Kommentare

Beiträge des Autors

Erdbeeren, Kirschen und Engelsküsse

Strawberries, cherries and an angel’s kiss in spring My summer wine is really made from all these things

Da hab ich dann das Radio ausgeschaltet. Das erstemal. Nur leider ist dieses, räusper, Lied, hust, derart penetrant im Äther dieser Tage, daß ich leider nicht umhin kann, mich darüber doch noch mal ausführlicher aufzuregen.

Denn so …

Weiterlesen

Meinen die mich?

Da druckt mir doch Arc*r auf den Umschlag mit meiner Telefonrechnung folgenden Hinweis: “Die Arc*r-Einzugsermächtigung: Nie mehr an die Rechnung denken!”

Da kann man mal sehen, daß da kein Mensch hintersitzt, sondern nur ein dummer Computer. Ich mein, das ist doch fast ne Frechheit! Das mir! Als ob mir das je passiert wäre!

An die …

Weiterlesen

Ein alter Witz mit einer neuen Konter

Dieser Witz ist wirklich recht alt, und auch wenn er nicht schlecht ist, rechtfertigt er allein diesen Beitrag nicht:

Ein Mensch verfliegtfährt sich in einem Heißluftballon und hängt irgendwann in Flaute, Nebel und Ratlosigkeit über einer grünen Wiese, als er eines Spaziergängers gewahr wird, welcher ebenjene überquert. Es entspinnt sich folgender Dialog:

– Hallo, Sie …

Weiterlesen

Unendlich tiefe Fettnäpfe

Daß man gelegentlich mal in einen Fettnapf trapst, ist ja normal, und meistens kann man sowas dann ja auch mit einem Lächeln, einigen Worten der Entschuldigung oder einem Bier wieder geradebiegen. Die meisten sind da nicht soo nachtragend, schließlich ist es ihnen auch schon selber passiert.

Es gibt indes auch Fettnäpfe, aus denen man so …

Weiterlesen

1984 war gestern

Ich hab ja lange versucht, Onkel Schäuble und seine Trojaner-Pläne geflissentlich zu ignorieren. Aber irgendwie erweist sich der Scheiß als zäher denn erwartet.

Nun soll also mal wieder das Grundgesetz geändert werden, um diesen lästigen nicht zu überwachenden “Kernbereich privater Lebensführung” loszuwerden. Zunächst wohl nur, soweit es die Computer-Festplatte betrifft — aber wenn die komplett …

Weiterlesen

Darwin lebt

Und immer wenn man meint, blöder gehts nicht mehr, kommt von irgendwo ein Ami her. Dieser heißt Kruger (nein, nicht Freddy, sondern Carl) und fordert allen Ernstes, Fußgängern den Gebrauch von Händis, MP3-Playern und ähnlichen Gerätschaften bei Strafe zu verbieten: seine Landsleute sind nämlich, so liest man, blöd genug, sich davon soweit ablenken zu lassen, …

Weiterlesen

Früher war auch alles scheiße

Abgesehen davon ist damals sicher auch einiges zusammengebrochen, nur wird uns das nicht so bewußt, weil das, was heute noch steht von damals, eben gut gebaut ist und wir das unbewußt verallgemeinern. So schrieb ich neulich in einem Kommentar auf eines Lesers Vermutung, man habe im Mittelalter einsturzresistenter gebaut als heute.

Diese Theorie — daß …

Weiterlesen

Alter Mann

Ich weiß, daß meine Liedtexte noch ein wenig weniger auf allgemeine Zustimmung stoßen als der Rest dieser Weppßait, aber das heißt nicht, daß ich mich da beherrschen könne. Wer es also wagt, der darf sich gern meine deutsche Version des zu Unrecht nahezu unbekannten Art-Garfunkel-Stücks “Mr Shuck’n’Jive” reinziehen: Alter Mann heißt sie.

Bin Mächtig Wichtig, Vol. 2

Wie bereits neulich zeigt auch hier unser aller Freund, der BMW-Fahrer, mal wieder deutlich, was er von Regeln hält:

Und nein, keine Bange, einen Teil 3 dieser Serie wird es erst geben, wenn mir mal drei mächtig wichtige BMW-Fahrer auf dasselbe Foto geraten, was schon ziemlich unwahrscheinlich ist.

Der Tag, an dem niemand stirbt

Fast jeder Radiosender dröhnt mir derzeit folgende Zeilen ins Ohr:

If everyone cared and nobody cried If everyone loved and nobody lied If everyone shared and swallowed their pride Would we see the day that nobody died?

Wenn sich jeder kümmern würde und niemand weinen tät; wenn jeder lieben würde und niemand am …

Weiterlesen

Stal Wals

Soso, da haben nun also wider Erwarten nicht die Amis, sondern die Chinesen einen erfolgreichen Waffentest im All durchgeführt und einen Satelliten abgeschossen. Zunächst einen eigenen.

Und, huch, auf einmal ist das aber auch sowas von böse. Die internationale Staatengemeinschaft beeilt sich, solch Tun scharf zu kritisieren. Komisch, wieso habe ich das Gefühl, daß die …

Weiterlesen

Alle reden vom Wetter — wir auch

Wer’s nicht mehr kennt: die Überschrift ist natürlich ein Seitenhieb auf der Bundesbahn angeberischen Slogan “Alle reden vom Wetter. Wir nicht”, mit dem sie in den späten 60er Jahren ihren systemimmanenten Vorteil der relativen Unempfindlichkeit gegenüber widriger Witterung pries. Seitdem hat sich einiges geändert. Nicht so sehr bei der Bahn, sondern wohl hauptsächlich bei den …

Weiterlesen

Wie konnte das passieren?

Nein, dieses Bild ist nicht gefälscht, die gezeigte Apparatur gab es wirklich:

Diese, hm, Reisezugwagenomnibusschlepptendertramdampftriebwagenschnellzuglok gibt einem schon zu denken. Man hört fast das Gespräch der ausführenden Werkstattmenschen:

* Meister: Du Eckat, hier steht, wi schallt nen Dampftriebwagen bauen. Das is wohl der neueste Trend. * Eckat: Wat is dat denn? * Meister: Weiß …

Weiterlesen

Hahn zu

Super-Idee, echt. Der eine will das Vierfache für sein Gas, der andere will rein zufällig zum selben Termin dafür das Fünffache fürs Durchleiten von Öl, und statt daß sie sich dann zusammensetzen und das ausfeilschen, drehen sie den Hahn zu.

Es geht natürlich um die Ölpipeline von Rußland über Weißrußland nach Westen, unter anderem auch …

Weiterlesen

Bei lebendigem Leibe

Es begab sich aber zu einer Zeit, da ein gewisser Herr Kohl noch recht frisch war als Kanzler, daß mein Hausarzt zu mir sprach und sagte: Mit den Mandeln isses ja kein Wunder, daß Du dauernd erkältet bist; nimm Dir mal für nächste Woche nix vor, die müssen raus.

Und so lag ich denn ein …

Weiterlesen

Mehr lesen