Kategorienarchiv: Allgemein

Hättich sonst nicht erkannt

Aus der Abteilung „so weit, so offensichtlich“:

Tender auf Abstand

Nein, das ist kein Beitrag aus meinem anderen Leben bzw. Modellbahn-Blog, der versehentlich hier gelandet ist.  Sondern der Betreff einer Mail, die bei mir natürlich genau diese Assoziation hervorrief: daß es um den Abstand zwischen (Dampf-)Lokomotive und (Schlepp-)Tender gehe.

Doch weit gefehlt: es geht um meine Strumpfbedürfnisse!

TENDER auf Abstand

Liebe Wir Agri-Food-Produkte der Discounter …

Weiter lesen »

Freitagstexter IV

Hinweis: Da lange keine Kommentare kamen, hatte ich die Abgabefrist bis Dienstag, den 22. Mai, 24:00 MESZ verlängert.  Bis dahin dürft Ihr also noch mitmachen!  Dieser Beitrag bleibt solange oben angepinnt.

Schon wieder ein Freitag, schon wieder ein Freitagstexter!  Als „intimer Kenner der 2CV-Szene“ (ja, Axel, Du darfst lachen) fiel es mir anscheinend …

Weiter lesen »

Verklickt? Pech gehabt.

Bekanntlich kann man bei der elektrischen Bucht ja seinen Handelspartner bewerten — positiv, neutral oder negativ, zusätzlich als Käufer auch noch mit je ein bis fünf Sternen für Artikelbeschreibung, Versandkosten, Lieferzeit und Verkäuferkommunikation.  Und wie das so ist: obwohl druntersteht, daß einmal abgegebene Bewertungen nicht mehr zu ändern seien, ist es mir dann …

Weiter lesen »

Zuviel Salz ist ungesund

Hach, die Qual der Wahl:

Geröstet & gesalzen.  Hmmmm, lecker!  Aber zuviel Salz ist ungesund, sagt man, und hey, pikant gewürzt klingt ja auch nicht schlecht.  Tun wir uns also was Gutes, verzichten auf die bevorzugte Geschmacksrichtung (klar, sicher, auf die ganzen Cashews zu verzichten wäre natürlich noch gesünder, aber wir wollen ja nicht …

Weiter lesen »

Vittel? Ham wa nich da.

Ich wußte gar nicht, daß „Vittel“ tatsächlich eine Mineralquelle ist und nicht nur eine Marke (wie übrigens, auch erst gerade gelernt, auch Évian, das Wasser für Naive, wie es schon in umgekehrter Reihenfolge auf dem Etikett steht).  Aber es ist, und das gleichnamige Dorf in Frankreich hat jetzt Wassermangel und zeiht Nestlé, den Besitzer von …

Weiter lesen »

Hallo Echo! Hallo? … Hallo?!

Der Musikpreis Echo ist tot.  Gut, das ist jetzt keine bahnbrechende Nachricht, und ein Drama ist es auch nicht, eher im Gegenteil, aber die Umstände seines Ablebens sind doch bezeichnend: da verleihen diese Vollhonks ihren schaseligen Preis ein paar merkbefreiten Deutschräppern, die zumindest sehr fragwürdige Texte vor sich hinbrabbeln*, und wundern sich dann über einen …

Weiter lesen »

Nicht alles Verbrecher

Drüben beim Blick Ableiter habe ich den Link zu einem Rant auf Danika ´ s Blog (nur echt mit Leerzeichen-Akzent-Leerzeichen) gefunden, in dem sie deutliche Worte über einen Speditionsleiter findet, der von seinen Fahren drastisch illegale Aktionen einforderte, und in dem sie schlußfolgert: „Leider gibt es von solchen Verbrechern noch immer zu viele“.

Klar.  Jeder …

Weiter lesen »

Waldspaziergang? Viel zu gefährlich!

Und immer wenn man meint „blöder geht’s nicht mehr“, kommt von irgendwo … ein Ami her.  In dieser lange vernachlässigten Rubrik (die jetzt auch eine eigene Kategorie ist) heute: die Administration der Penn State University, die es dem dortigen „Outing Club“ verboten hat, mit Studenten Waldwanderungen und ähnliche Aktivitäten in Gebieten mit schlechter Händinetzabdeckungen anzubieten.

Weiter lesen »

Freitagstexter III: Pokalverleihung

Naja, „frühe Morgenstunden“ war als versprochener Termin für die Freitagstexter-Prämierung vielleicht doch ein wenig optimistisch, aber hier ist sie nun!

Vier Kommentare waren es diesmal, die das Bild von der schmalen Ente inspiriert hat.  Mit zweien davon konnte ich sogar was anfangen.  Für nehalennias Kommentar war ich anscheinend einfach zu doof: „2 Pferde und ein …

Weiter lesen »

Freitagstexter III

Na, den war ich ja nur kurz los, den Freitagstexter-Pokal.  Axel war der Ansicht, mein Beitrag sei (trotz einem kleinen, ihm wohl nicht aufgefallenen Fehler) der preiswürdigste, obwohl (oder gerade weil?) er kein bißchen witzig war.  Was man durchaus als Hinweis verstehen mag: Freitagstexter müssen nicht unbedingt witzig sein!  (Dürfen sie aber natürlich.)

Nochmal …

Weiter lesen »

Mal wieder ne brillante Idee aus der CSU

Ja, doch, der neue Verkehrsminister gibt sich alle Mühe, in die Fußstapfen seines Vorgängers zu treten.  Mühsam verkneife ich mir die naheliegenden Namenswitze, obwohl, wieso eigentlich?  Bescheuerter als die Ideen des Doofrinds sind die auf keinen Fall.  Der erste Vorschlag seines Parteifreunds und Nachfolgers auch nicht, aber der hat ja auch noch Zeit, sich warmzulaufen.  …

Weiter lesen »

Freitagstexter II: Pokalverleihung

Bei meinem zweiten Freitagstexter war die Resonanz etwas bescheidener; vielleicht lag’s am Bild, vielleicht hatten auch alle anderen an Ostern so schon genug um die Ohren.  Sei’s drum — kommen wir zur Prämierung.

la-mamma lieferte eine brauchbare Bildbeschreibung ab: „Bauer Ferke beim Transport seiner neuen Bridge to Nowhere“.  Da hätte sich die Redaktion doch …

Weiter lesen »

Freitagstexter II

Na sso!  Da hab ich doch glatt mit einer Brösel-Parodie den Freitagstexter abgestaubt, drüben beim Boomerang.  Herzlichen Dank, auch wenn er mich „das Schablonski“ nennt — ich bin da ja Kummer gewohnt, das nehm ich keinem übel.

Kurz nochmal die Regeln: Der Sieger des Wettbewerbs — das bin im Moment ich — stellt freitags …

Weiter lesen »

Ausgezwitschert

Nur für den Fall, daß es doch ein Leser bemerken sollte (immerhin hat ein einziger auch mal draufgeklickt, jaha, das ist die Resonanz, wie ich sie kenne!): es gibt hier keine Twitter-Böppel mehr.  Und es gibt zwar rein technisch meinen Account noch, allein schon damit ihn keiner feindlich übernimmt und damit Unfug anstellt (ist ja …

Weiter lesen »

Ältere Beiträge «

Mehr Einträge abrufen