Kategorie: Angepinnt

Themenmalör

So, die Ursache fürs Kommentarmalör ist gefunden: das Theme, also das Paket aus PHP, CSS und Voodoo, das das Aussehen und auch Teile der Funktionalität dieses Blogs bestimmt, war uralt und räudig und funktionierte mit diesem funkelnagelneuen WordPress nicht mehr richtig.

Jetzt ist fast alles wieder gut (aber noch nicht ganz alles wieder schön).  Wer …

Weiterlesen

Freitagstexter XIV

Yay, es geht weiter! \o/  Nachdem es etwas still um den Freitagstexter geworden ist letzten Monat, hat sich der Herr Boomerang der II. freundlicherweise ein Herz gefaßt und den Bewerb gekap^W übernom^W wiederbelebt. Und ratet mal, wer gewonnen hat? Genau: ich! Echt! Wenn ich’s doch sage!

Worum geht’s? Darum, eine Bildunterschrift zu finden, und …

Weiterlesen

Ausgezwitschert

Nur für den Fall, daß es doch ein Leser bemerken sollte (immerhin hat ein einziger auch mal draufgeklickt, jaha, das ist die Resonanz, wie ich sie kenne!): es gibt hier keine Twitter-Böppel mehr.  Und es gibt zwar rein technisch meinen Account noch, allein schon damit ihn keiner feindlich übernimmt und damit Unfug anstellt (ist ja …

Weiterlesen

Neue alte Artikel (Teil 1: Testlauf)

Wie Ihr ja inzwischen mitgekriegt haben werdet, bin ich dabei, alte Artikel aus der Zeit vor diesem Blog in selbiges zu importieren.  Und nein, die sind noch nicht da.  Was aber nun da ist, sind vier andere alte Artikel, die früher nicht Teil von Schlabonskis Welt waren, sondern in der Newsgroup (die Älteren werden sich …

Weiterlesen

Huch, alles so neu hier?

Willkommen zum Rielohnsch von Schlabonskis Welt!

Naja, okay, eigentlich war der Anlaß „nur“ ein WordPress-Update.  Ein laaange überfälliges, wie ich zu meiner Schande gestehen muß.  Wie überfällig es war, konnte die letzten Monate jeder an Bergen von Fehlermeldungen sehen — ist doch peinlich, sowas.

Der Umzug des alten Blogs ist nun abgeschlossen.  Oben im Menü …

Weiterlesen

Wurm drin

Hm, ich versteh es nicht. Dieses komische WordPress hier verschiebt dauernd irgendwelche Beiträge auf frühere Zeitpunkte. Ich habe keinen Bock, dauernd die richtigen Daten zu rekonstruieren, zumal sie ja eh offenbar kaum einer liest. Aber falls doch, so sei versichert: nein, hier geht (soweit ich das sagen kann) nix verschütt, es steht jetzt nur woanders. …

Weiterlesen

Ich lebe noch

Bloß online bin ich derzeit nicht, und ins Internetcafé, wo diese Zeilen entstehen, komme ich auch nicht allzu oft. Aber seid versichert: diese Seite ist nicht tot. Nur im Winterschlaf. Versprochen!

Euer Dieter

In eigener Sache

All jenen, die dankenswerterweise immer mal wieder in Geßtbuck oder Kommentar neues Geschreibsel anmahnen (und ja, das mit dem dankenswerterweise ist ernst gemeint, es ist nämlich schön, vermißt zu werden, ehrlich) sei mal der Blick nach da rechts am Rand ans Herz gelegt: ich wette, daß die wenigsten von Euch von den dort in acht …

Weiterlesen

Interna

So, knapp ein Vierteljahr läuft nun also das Blog. Mein Fazit: es darf bleiben. Schöne Sache, das.

Ich gehe allerdings wieder dazu über, einige längere oder länger haltbar zu sein versprechende Artikel, Liedtexte und sowas als HTML zu speichern und in den chronologischen Index einzuhämmern. Den Anfang macht die hier vorher unter „Seiten“ eh etwas …

Weiterlesen

Schlabonski bloggt?

Huch, moderne Zeiten? Ein Blog auf Schlabonskis Welt? Bin ich denn von allen guten Geistern verlassen?

Sieht so aus, ja. Nachdem es aber letztes Jahr sehr sehr still geworden war um Schlabonskis Welt (wenn man mal das Geßtbuck und die Zugriffsstatistiken außen vor läßt), hab ich mir gedacht, probierste mal, wie das so ist, wenn …

Weiterlesen