Kategorie: Gummibahn-Cargo

Leben mit, in, von und um Lastwagen

“Wo bleibst du denn?”

Der zweite Teil des ganz normalen Tages in einem größeren deutschen Automobilwerk (der erste ist weiter unten oder hier zu finden) handelt davon, wie man den gesamten Betrieb in der Lagerhalle 19 lahmlegt, ohne sie zu betreten.

Zu diesem Behufe braucht man außer einem Lastwagen voll vermischten Materials für eben jenes Automobilwerk eigentlich nichts außer …

Weiterlesen

Zuhören ist nicht jedem gegeben

Vor einiger Zeit verschlug es mich mal wieder in ein größeres Automobilwerk. Dort, wenn auch nicht nur dort, gibt es den schönen Brauch, Lastwagen, die nicht nur eine Sorte Material geladen haben, kreuz und quer durchs Werk zu schicken, von einer Abladestelle zur anderen. Ist ja auch logisch — große Werke verfügen ja grundsätzlich nicht …

Weiterlesen

Schönwetterlaster

Jetzt ist ja wieder die Zeit, wo Ihr in Euren PKW alle wieder Angst habt vor den großen bösen Lastwagen, die ja sowieso alle keine Winterreifen haben, immer so dicht auffahren und ohnehin nicht Tod und Teufel scheuen, um Euren Glühwein und Eure Weihnachtspäckchen noch rechtzeitig zu Euch zu karren.

Aber verzagt nicht, liebe …

Weiterlesen

Wenn’s so sein Zoll

Das war er nun also, mein erster Zollgut-Transport. Als kleine Chronologie des ganz alltäglichen Wahnsinns sei er hier verewigt.

Freitag, gegen 21:00: Der Lastzug wird bei der frachtführenden Spedition in B. mit Zollgut aus aller Herren Länder, bestimmt für einen Automobilhersteller in N., beladen und anschließend auf einem unbewachten, unverschlossenen Parkplatz übers Wochenende abgestellt.

Montag, …

Weiterlesen

Null Minuten Toleranz

Vielleicht habt Ihr’s in den Medien mitbekommen: Vorgestern früh ist in Krefeld eine Düngemittelfabrik am Rhein abgebrannt, und weil da eine Riesen-Rauchwolke unbekannten Schadstoffgehalts überm Rhein und nach Duisburg rein hing, haben sie u.a. die Rheinbrücke der B288 gesperrt. Das wurde dann auch halbstündlich auf WDR2 angesagt.

Und wenn man dann zwei Tage später, also …

Weiterlesen

Sorgfalt. Ja.

Ohne Worte:

Sommerferiensamstagsfahrverbot

Das Wortungetüm im Titel heißt eigentlich noch ungetümer “Verordnung zur Erleichterung des Ferienreiseverkehrs auf der Straße” und verbietet es Lastwagen über 7,5 Tonnen, in der Ferienzeit samstags bestimmte Autobahnabschnitte zu benutzen. Was erstmal sinnvoll klingen mag, erwies sich für mich heute als ziemlich … hirnverbrannt.

Wenn der Verlader trödelt, dann kommt man mitunter ein paar …

Weiterlesen

Anlieger frei

Ey Eckat, die Brücke dahinten ist nur 2,40 hoch, das paßt doch nie im Leben! — Sabbel nich, wir sind doch Anlieger. — Ach so, na dann …

*KRUNSCH*

Ich weiß nicht, was wirklich in jener Straße steht und die Höhe des Durchgangsverkehrs (und nur dieses) begrenzt. Denn als ich da langfuhr, war ich …

Weiterlesen

Die Welt ist 3D

Schoppert das gemeine Nordlicht (also der Unterzeichnete) durch den Süden der Republik (naja, zumindest so ein bißchen: Koblenz war’s), so muß es sich mitunter an Effekte gewöhnen, die auf dem platten Land nahe Südschweden so einfach nicht auftreten. Ich muß gestehen, mir fällt das immer noch schwer mitunter.

Wenn das Navi versagt (und das tut …

Weiterlesen

Nein, ich finde das Format praktisch so.

Leider mußte ich meinen (Lastwagen-) Führerschein trotzdem verlängern lassen dieser Tage. Und weil Schlabonkis Welt ja eine Lebenshilfeseite ist (wie, noch nicht gemerkt?), hier für alle, denen Ähnliches dräut, eine kleine Anleitung, wie man das macht. Und wie nicht.

SO GEHTS SO NICHT Sich vorher schlaumachen und feststellen, daß man ein ärztliches und ein augenärztliches …

Weiterlesen

Dreiwertige Logik

Mault mich doch neulich so ein relativ neuer MAN TGS (Lastwagen, für die Nichteingeweihten) an beim Versuch, die Warnblinkanlage einzuschalten: “Warnblinkschalter defekt!”, stand auf dem Display. Geblinkt hat, konsequenterweise, nichts.

Hm.

So ein Warnblinkschalter hat ja gemeinhin eigentlich bloß zwei Stellungen: An und Aus. Wenn er auf Aus steht, heißt das: Der Fahrer will nicht, …

Weiterlesen

Die entscheidenden paar Meter

Man denkt sich nichts weiter, wenn man auf diese Einmündung in Braunschweig zufährt: stoppen soll man, dem von links um die Kurve kommenden Verkehr Vorfahrt gewähren. Kein Problem. Man fährt also an die Haltelinie, bringt das eigene Fuhrwerk zum stehen, kuckt nach links … und sieht:

… nicht ganz viel. Die herannahenden Autos …

Weiterlesen

Witterungsbeständigkeit fraglich

Ein ganz normaler Lastwagen?

Schon. Aber was ist das für ein kleiner Schriftzug da im roten Oval (das ich genau wie die Verpixelung nachträglich reingemalt habe)?

Ah. Okay. Na wenn’s hält … warum nicht. 😉

Update: Mittlerweile hab ich auch mal einen gesehen, bei dem die letzten beiden Buchstaben des Planenherstellers “Spermann” nicht …

Weiterlesen

Man kann’s auch übertreiben

Daß die geschätzten Kollegen Lastwagenfahrer es mit der Eß-Teh-Vau-Ooh nicht immer so hundertprozentig genau nehmen und sowas wie Überholverbote oder Tempolimits mitunter ein wenig großzügig auslegen, ist ja allgemein bekannt und in Maßen auch in Ordnung. Aber der Kollege eben hat’s dann doch übertrieben: der hat auf der A2 einen Schwertransport mit Überbreite samt BF3-Begleitfahrzeug …

Weiterlesen

Darf ich mich vorstellen: Abfall mein Name

Aus der Abteilung “Lebensweisheiten, die jeder kennt und ich nicht glauben wollte”, heute: Zeitarbeitsfirmen sind herzlose Ausbeuter. Aus dem Off in der Stimme Vicco von Bülows ein trockenes “Achwas”. Danke.

Was ist passiert? Nun, in meiner Eigenschaft als frischgebackener Zeitarbeitnehmer entlud ich einen Lastwagen, als plötzlich ein gar erschöcklich heftiger Schmerz meinen rechten Unterschenkel, und …

Weiterlesen

Mehr lesen