Kategorienarchiv: Links (zwo drei)

Linkungen nach dem Internetze hin

Gut gemacht? Gut gemeint.

So heißt das (oder der?) Blog von Tobias Meyer, wo ich unter falschem Namen 😉 auch ab und zu mal einen zum Besten gebe. Thema sind, wie der Titel andeutet, Dinge, für die der alte Spruch „Das Gegenteil von gut ist gut gemeint“ zutrifft. Nicht so böse wie Schlabonskis Welt, aber m.E. durchaus lesenswert. Grüßt …

Weiter lesen »

Relativ günstig

1 zu 1 geklaut von Telepolis, weil man’s schöner einfach nicht formulieren kann:

Im Alter zwischen 63 und 65 Jahren haben, so die Frankfurter Rundschau, gerade noch 7,4 Prozent der Menschen einen sozialversicherungspflichtigen Job. Auch bei den 58-63-Jährigen hat nur jeder Vierte und bei den 55-58-Jährigen 39,4 Prozent einen vollen Arbeitsplatz. Die Beschäftigungsquote geht ab …

Weiter lesen »

Besser kann ich’s auch nicht sagen

Deutliche Worte zum Thema Kinderporno-Internetsperren findet Marita Wagner in (oder auf?) Telepolis. Daher hier in sträflicher Mißachtung aller Schlabonski-Tradition heute mal nur ein Link dorthin.

Optimisten

Da fand ich doch grade beim Surfen diese Seite, auf der eine (nicht ganz echte) Mini-Werbung zu sehen ist mit dem Slogan „Fits in the garage without having to move anything first“ („Paßt in die Garage, ohne vorher was rausräumen zu müssen“). Womit mal wieder bewiesen wäre, daß Leute wie ich nicht zur Zielgruppe dieses …

Weiter lesen »

Alter Mann

Ich weiß, daß meine Liedtexte noch ein wenig weniger auf allgemeine Zustimmung stoßen als der Rest dieser Weppßait, aber das heißt nicht, daß ich mich da beherrschen könne. Wer es also wagt, der darf sich gern meine deutsche Version des zu Unrecht nahezu unbekannten Art-Garfunkel-Stücks „Mr Shuck’n’Jive“ reinziehen: Alter Mann heißt sie.

In eigener Sache

All jenen, die dankenswerterweise immer mal wieder in Geßtbuck oder Kommentar neues Geschreibsel anmahnen (und ja, das mit dem dankenswerterweise ist ernst gemeint, es ist nämlich schön, vermißt zu werden, ehrlich) sei mal der Blick nach da rechts am Rand ans Herz gelegt: ich wette, daß die wenigsten von Euch von den dort in acht …

Weiter lesen »

Der Tach is um

Wie versprochen, ein Link zu einem neuen Artikel, genauer: Liedtext, der nicht hier im Blog liegt, sondern drüben auf der Weppßait: Der Tach is um.

Viel Spaß damit!

Interna

So, knapp ein Vierteljahr läuft nun also das Blog. Mein Fazit: es darf bleiben. Schöne Sache, das.

Ich gehe allerdings wieder dazu über, einige längere oder länger haltbar zu sein versprechende Artikel, Liedtexte und sowas als HTML zu speichern und in den chronologischen Index einzuhämmern. Den Anfang macht die hier vorher unter „Seiten“ eh etwas …

Weiter lesen »

» Neuere Beiträge

Mehr Einträge abrufen