«

»

Freitagstexter XI — Verlängerung mit neuem Bild

Funklochbedingt verspätet, aber immerhin noch am Freitag derselben Woche, was ja inzwischen keine Selbstverständlichkeit mehr ist, leider, weil diese schöne Tradition es ja, wie schon mehrfach erwähnt wurde, keinesfalls, zumindest nach Ansicht des Unterzeichneten, auszusterben verdient, in der mir der Herr Boomerang der Zweite ein weiteres Mal, wenn auch wiederum alternativlos, den Pokal hat zukommen lassen, ist es also nun nach einiger Zeit wiederum an mir, den Freitagstexter auszurichten.

Leider mit nur außerkonkurrenzlichen Beiträgen, deren Pokalisation hier nachzulesen ist.  Deswegen gibt es heute ein neues Bild, vielleicht inspiriert es ja mehr?

Und hier das zu betextende Bild:

Die Regeln sind einfacher zu verstehen als der einleitende Satz.  Es geht darum, eine Bildunterschrift zu finden.  Die darf gern witzig sein, muß es aber durchaus nicht, wie auch sonst keinerlei außer den gesetzlichen Einschränkungen gelten.  Wer bis zum nächsten Dienstag um Mitternacht die streng subjektiv nach Meinung des Unterzeichneten beste Bildunterschrift hier als Kommentar abgegeben und auch seine Blogadresse hinterlassen hat, an dem ist dann die verdammte Pflich hohe Ehre, den Wettbewerb des kommenden Freitags auszurichten.

Und wer mitmachen will, ohne wirklich zu konkurrieren, der darf das natürlich auch — ohne Blogadresse oder mit dem Hinweis „außer Konkurrenz“, kurz „a.K.“.

Also, frisch ans Werk!

5 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Axel

    Außer Konkurrenz und auch nicht wirklich von mir: Sie müssen nur den Nippel durch die Lasche ziehen, und mit der kleinen Kurbel ganz nach oben drehen. Da erscheint sofort ein Pfeil und da drücken Sie dann drauf. Und schon geht die Türe auf…

  2. wvs

    Bitte beachten Sie folgenden Hinweis:
    In der vierten Dimension kehren sich die Gegebenheiten um, ‚ziehen‘ wird zu ‚drücken‘, was aber nicht bedeutet, dass Sie tatsächlich ans Ziel kommen.

    [a.K.]

  3. iGing

    LUSTruck kann ich mir ja noch irgendwie zusammenreimen, aber „siehe rechts oben“ macht keinen rechten Sinn. [a.K.]

  4. derChristoph

    Gib deiner Lust einen Ruck, dachte sich Herwig F. und gründete ein Transportunternehmen.

  5. Dieter Schlabonski

    Vielen Dank allen Teilnehmern! Abschließend wie fast immer noch mein eigener Textvorschlag: „Es muß ein Ruck durch Tschechien gehen — auch wenn ihr keine Lust dazu habt!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>