«

»

Freitagstexter XII: Pokalverleihung

Sorry, ausgerechnet heute fand sich während des gesamten Arbeitstages kein freies Momentchen, um die Pokalifizierung des aktuellen Freitagstexters durchzuziehen, zumal es ja diesmal auch wieder erfreulich viel Auswahl gab — vielen Dank also schon mal allen, die teilgenommen haben!

Nach dem Aussortieren der aus verschiedenen Gründen außerkonkurrenzlichen Beiträge, zu denen mehr unten, blieben immerhin sieben Kontestanten im Rennen.  Ich werde nicht auf alle eingehen, aber ein paar Glanzlichter möchte ich vor der Siegerehrung doch herausgreifen.  Zunächst der Herr wvs, bei dem ich zunächst dachte, er kenne mich besser, als er es eigentlich kann, denn der Emil aus seinem Beiträg könnte auch ich sein: „Da läßt sich doch noch ‚was draus machen!“ dachte Emil und griff zum Telefon. Amüsant auch deschristophs zweiter Beitrag: „Papa, ich hab da beim Einparken einen kleinen Kratzer…“ — „Och komm Bub, wird schon so schlimm schon nicht sein.“  Das ließ mich irgendwie an einige „Nonstop Nonsens“-Folgen mit Didi Hallervorden denken, was den meisten Lesern vermutlich nix sagen wird.

Das Kopf-an-Kopf-Rennen um den Titel aber lieferten sich Spraakvansmaak mit dem phantasievollen Speisekartenauszug 40. Knusprige Ente auf verschieden Gemüse mit Reis (scharf). 8,70€ — mjam, ich kriege Hunger –, quercus/Roswitha mit der netten Nachnutzungsidee Das Blech ist ja noch prima, etwas Lack, und es sieht aus wie neu. Dann ein kleines Lifting, und davor spanne ich mein Pony! und Lakritze, die schließlich das Rennen machte:

Marga war da dickköpfig. Wenn sie mal einen Parkplatz hatte, dann gab sie ihn nicht einfach wieder auf.

Und damit geht der frischpolierte Pokal auf die Reise. Herzlichen Glückwunsch!

Aber es gibt ja auch noch den a.K.-Pokal zu verleihen, und auch hier waren diesmal zahlreiche Beiträge eingetrudelt — fünf Stück von vier Menschen, es gab Freitagstexter, da wäre man um soviele Teilnehmer insgesamt froh gewesen.  Auch hier war wieder eine Nachnutzungsidee im Spiel, Hubbie schlug es vor, Hassos Motto für seine Hundehütte: „Was nicht passt, wird passend gemacht“.  Fast ein Tränchen verdrücken mußte ich bei Fralas Hab mich lieb! — ja, ich gebe zu, tote Autos gehen mir auch ans Herz.  Schmunzelnd an meine Golf-GTI-Zeiten zurückdenken schließlich mußte ich beim Beitrag eines namenlos gebliebenen Autofans: Seit ich Türen und Frontscheibe ausgebaut habe, kann ich jetzt endlich wieder parken ohne ständig dutzende von diesen „Kaufe ihre Auto – mache gutte Spesialpreis!“ Kärtchen zu bekommen — die haben damals auch mich sehr genervt, aber seit ich BX fahre, hat sich das gelegt.  Aber egal, ehren wir lieber den a.K.-Pokalgewinner!  Es ist Eddy mit dem grandiosen Beim Wiedereintritt in die 30er Zone verglüht. Raumschiff Entenprise at its best, vielen Dank für diesen Lachanfall!

Ja.  Ich darf diesen Bewerb wohl als vollen Erfolg verbuchen, verneige mich in alle denkbaren Raumrichtungen und harre freudig der Dinge, die da kommen — am nächsten Freitag bei der Lakritze!

3 Kommentare

  1. Lakritze

    Hopperla — Knicks & dankesehr! Den Pokal nehme ich gern, wenn Sie die Ente behalten. .)
    Werde mein Möglichstes tun, daß es am Freitag weitergeht!

  2. emel

    Also ich als völlig Aussenstehender (und leider auch mangels guter Einfälle Untauglich-Teilnehmer) finde diese Rubrik immer wieder zum köstlich Amüsieren schön- hoffentlich habt Ihr alle weiter so gute Ideen!

  3. amiconn

    „Raumschiff Entenprise at its best…“ – müsste das nicht „Entenpreis“ heißen? Dann würde es auch zum Speisekartenauszug passen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>